Logo DPWV

Fördermittel

Förderungen Selbsthilfegruppen

Die regelmäßige Selbsthilfearbeit einer Gruppe (= Pauschalförderung) wird von den Krankenkassen gemeinsam gefördert. Diese Pauschalförderung erfolgt durch die örtlich zuständige Regionale Fördergemeinschaft der Krankenkassen.

Wer kann Fördermittel beantragen? Welche Voraussetzungen müssen Sie erfüllen:

  • die Gruppengröße umfasst mindestens sechs Mitglieder
  • die Gruppe weist eine verlässliche und kontinuierliche Gruppenarbeit und Erreichbarkeit nach, z.B. regelmäßige Treffen
  • die Selbsthilfegruppe ist offen für neue Mitglieder
  • die Gruppe arbeitet ehrenamtlich, ohne professionelle Leitung z.B. ohne Ärzte/innen, Psychotherapeuten/innen oder Heilpraktiker/innen
  • neue Selbsthilfegruppen haben ein Gründungstreffen durchgeführt und ihre Existenz und ihr Gruppenangebot öffentlich bekannt gemacht (z.B. bei der örtlichen Selbsthilfekontaktstelle oder in der regionalen Presse)
  • es besteht eine neutrale Ausrichtung und Unabhängigkeit der Selbsthilfe-Aktivitäten von politischen, religiösen und wirtschaftlichen Interessen
  • die Selbsthilfegruppe benennt ein eigenes Konto für die Zwecke der Gruppe mit 2 Unterschriftsberechtigten

Sie erhalten in der PARITÄTISCHEN Selbsthilfekontaktstelle auf Wunsch eine umfassende Beratung über Möglichkeiten der Förderung von Selbsthilfegruppen.
Wir unterstützen Sie bei der Beantragung und Abforderung von Fördermitteln sowie bei der Erstellung der Verwendungsnachweise.

Vereinbaren Sie dazu bitte mit uns bei Bedarf einen Gesprächstermin.

Ihr direkter Kontakt zu uns:

Über unser Kontaktformular erheben wir einige wenige Daten zum Zwecke der Kommunikation. Lediglich Name und E-Mail Adresse sind hierbei zwingend anzugeben, um uns die Möglichkeit einer Antwort zu geben. Sollten Sie dies nicht wünschen, rufen Sie uns gern über +49 340 661 58 117 an.
Datenschutzerklärung
Kontakt